Das Spiel gegen den direkten Ligakonkurrenten konnten die 1. Damen des SCL mit 58:57 für sich entscheiden. Alle hatten die Worte des Trainers im Ohr, „dieses Spiel ist entscheidend, wenn wir das verlieren ist der Klassenerhalt so gut wie unmöglich“.

In den letzten Wochen ging es rund in der Abteilung Basketball und dass nicht nur auf dem Spielfeld. Es gab einige Ereignisse, die sich sowohl innerhalb einzelner Mannschaften als auch im Trainerverhältnis nachteilig auswirkten und den Spielbetrieb beeinflussten. Trauriger Höhepunkt dieser Entwicklung war die Notwendigkeit, eine neue Abteilungsleitung zu besetzen.

Am Sonntagabend konnte die erste Damenmannschaft des SCL endlich den langersehnten ersten Saisonsieg einfahren. Das knappe Spiel endete mit wenigen Punkten, 38:41, aber mit vielen Emotionen.

Nach einem guten Spiel mussten sich die 1. Damen des SCL am Samstag mit 67:55 geschlagen geben. In der Offense eine gute Mischung aus Systemen und freiem Spiel, in der Defense die altbekannte Zone mit nur kurzen Phasen Mann-Mann-Verteidigung. Letztendlich waren es die außergewöhnliche Treffsicherheit der Gastgeberinnen, die vergebenen Chancen bei freien Würfen und die Sekunde zu spät, die den Unterschied machten.