Am Mittwoch den, 09.04.2014 spielten wir gegen das Team vom FC Lörzweiler.

Mit einer Leistungssteigerung in der Zweite Halbzeit konnten wir die drei Punkte verdientermaßen mitnehmen.

In der ersten Halbzeit fanden wir nur sehr schwer ins Spiel. Der ungewohnte Hartplatz machte uns merkbar Probleme. Es dauerte eine Zeit bis wir besser ins Spiel fanden, wir erarbeiteten uns erste Chancen die aber in der Endphase unsauber beendet wurden. Möglich wäre eine Führung zur Halbzeit gewesen jedoch mussten wir uns mit einem 0:0 zur Pause begnügen. Jedem war klar das dies nicht unser Ziel sein konnte, wir wollten die drei Punkte.

In der zweiten Halbzeit sahen wir eine Mannschaft die mit viel mehr Tatendrang zu Werke ging. Der Gegner wurde früher unter Druck gesetzt und diese wussten sich nur mit langen Bällen zu helfen. Unsere Abwehr stand an diesem Abend immer richtig und konnte mit ihren Bällen in die Spitze immer wieder für Gefahr sorgen. Im laufe der zweiten hälfte erspielten wir uns Zahlreiche Möglichkeiten, die aber im Abschluss zu schwach waren. Als es dann in die Schlussviertel Stunde ging, konnte man den Eindruck bekommen das der Mannschaft in der Endphase des Spiels die Luft ausgehen würde. Aber nicht an diesem Abend. Die Mannschaft gab in den letzten Minuten noch einmal alles und wurde für ihre Mühen belohnt. Leonie Brodbek konnte einen Angriff in der 82. Minute abschließen und das so wichtige 0-1 erzielen. Der Jubel war riesig, doch noch waren 8 Minuten zu spielen. In den letzten Minuten kam noch einmal Hektik auf, jedoch stand unsere Defensive an dem heutigen Tag zu jeder Zeit richtig und wir konnten das 0-1 über die Zeit bringen.

Nach dem Schlusspfiff viel allen eine Große lasst von den Schultern. In diesem Spiel wäre alles andere als ein Sieg, nach dem Spielverlauf eine riesen Enttäuschung gewesen. Auch der Trainer des FC Lörzweiler musste anerkennen das der Sieg mehr als verdient war.

Aufgrund einer sehr guten Defensivleistung und einer Offensive die immer an sich geglaubt hat, konnten wir hinten zu null spielen und vorne das Entscheidende Tor erzielen. Im nächsten Spiel wird uns mit den Sportfreunden Dienheim ein Gegner gegenüberstehen die bisher nur eine Niederlage einstecken mussten und die Tabelle souverän anführt. Wenn jeder hochkonzentriert wie in den letzten Spielen zu Werke geht ist vielleicht eine kleine Überraschung drin.

Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung der mitgereisten Fans.

Für den SC Lerchenberg spielten: Rosalba, Leonie Ba., Lisa, Kathrin, Sara, Leonie Br., Regina, Alisa, Johanna, Eva, Anne und Julia