Nach der Kreismeisterschaft holte sich Kezia Boakye (WU 20) mit 32.84 m auch den Speerwurf-Titel bei den Rheinhessen-Meisterschaften. Die Vizemeisterschaft ließ sie im Kugelstoßen mit 9.46 m folgen.

Zwillingsschwester Keisha belegte mit 4.44 m im Weitsprung den 4. und mit 8.78 m im Kugelstoßen den 6. Platz.

Den Erfolg der Familie komplettierte Janelle (W 14) mit einem 3. Platz im Speerwurf (22.98 m), mit Platz 4 im 80m Hürdenlauf und Platz 5 (4.18 m) im Weitsprung.

Eine große Überraschung war der Rheinhessen-Titel für Nathalie Chukwu (W 13). In ihrem ersten Wettkampf überhaupt siegte sie mit 1.40 m im Hochsprung.

Schwester Chantel (WU 20) holte sich je einen 5. Platz im 100 m-Lauf und im Weitsprung (4.43 m).

Den "Aushilfsbetreuern" Olaf und Ijad ein Dankeschön für den erfolgreichen Einsatz und den Athletinnen herzliche Gratulation!

Der Speer flog 33.70 m weit - Kezia (W 18) war Kreismeisterin! Das hört sich so einfach an, doch stecken etliche Trainingsstunden mit Übungsleiter Michael Brand dahinter, denn "ohne Fleiß kein Preis" gilt auch im Sport. Als Zugabe legte Kezia noch einen 6. Platz im Kugelstoßen drauf. Herzlichen Glückwunsch!

Zwillingsschwester Keisha machte es mit der Kugel etwas besser: mit 9.23 m wurde sie Vizemeisterin.

In der gleichen Altersklasse lief Chantel Chukwu die 100 m in 14.87 sec und damit auf den 3. Platz, im Weitsprung wurde sie Fünfte.

Janelle Boakye (W 14) wurde mit 23.03 m im Speerwurf 3. und 5. über 60 m Hürden.

Relativ neu im "Wettkampf-Zirkus" ist Nayomi Schmitt (W 16), deshalb konnte sie mit ihren 5. Plätzen im Weitsprung (4.40 m) und Kugelstoßen durchaus zufrieden sein.

 

Gratulation an Trainer und Athleten!

 

Erschöpft, aber sehr zufrieden kehrten Jens Wieth, Ijad Abou Zeid und Michael Brand vom Gutenberg-Marathon zurück. Das Training hatte sich gelohnt: Die 30jährigen jungen Männer unserer Abteilung liefen beim Halbmarathon jeweils neue persönliche Bestleistungen: Jens 1:28,11 std., Ijad 1:31,33 std. und Michael 1:36,03 std..

Respekt und herzlichen Glückwunsch!

Rechtzeitig zum ersten Wettkampf des Jahres schien in Nieder-Olm für 154 Kinder die Sonne. So war die gute Stimmung programmiert! Wir waren mit 20 kleinen und ganz kleinen Athleten vor Ort und hofften, dass das Wintertraining Früchte getragen hat.

Außer Emilia Kuhn (W 14: 5. Platz) und Luisa Kalinowski (W 15: 3. Platz), die einen Vierkampf bestreiten mussten, standen für alle anderen Kinder Dreikämpfe auf dem Programm. Hier holten unsere Jüngsten Henry Bresser (M 5) und Jullianna Alcorn

(W 6) die beiden Siege für den SCL. Weitere vordere Plätze errangen Linda Weinberg (W 6: 2. Pl.), Valeria Espenschied (W 8: 3. Pl.), Malena Quast (W 8: 4. Pl.) und Honorine Gbedey (W 12: 2. Pl.). Die beste Platzierung für einen der Jungen erkämpfte sich Ferdinand Nesseler (M 8) mit Rang 2.

Das schnellste unserer Mädels über die 50 m-Strecke war in 9,4 sec Neele Brandt (W 9). Unser absolut bester Werfer mit dem 80g-Schlagball war Lenny Bresser. Sein Ball flog 23.00 m weit.

Die Kinder wurden von Veronika, Kezia und Keisha prima betreut, und für eine Weitsprunganlage stellte Familie Bresser das Kampfgericht.

Allen Aktiven herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön an Betreuerinnen und Helfer!