Wir blicken auf eine erfolgreiche Medenrunde zurück.

Fünf Mannschaften des SC Lerchenberg nahmen an der Medenrunde 2013 teil.

Die aktive Damenmannschaft wurde nach dem erfolgreichen Aufstieg 2012 in eine Damen-30-Mannschaft umgewandelt. Statt in der Damen-30-Rheinhessenliga aufzuschlagen wurde von der Mannschaft beschlossen, mit der TSG Bretzenheim eine Spielgemeinschaft zu gründen und fortan in der Damen-30-Verbandsliga zu spielen.  Die Runde lief für das Team erfolgreich. Ein guter zweiter Platz konnte errungen werden. Die Spiele waren spannend und stellten eine größere Herausforderung dar, als die Spiele in der aktiven Damenmannschaft. In der Mannschaft, in der pro Spieltag sechs Spielerinnen anzutreten hatten, spielten vom SC Lerchenberg Kirstin und Alexandra Rosenzweig, Mirielle Mathieu und Daniela Mayer mit.

Die Damen-55-Mannschaft blickt auf eine gute Medenrunde in der Rheinhessenliga zurück. Das Team rund um Mannschaftsführerin Barbara Mrosek konnte sich über klare 12:2-Siege gegen Klein-Winternheim, Bürgerweide Worms und Saulheim freuen. Drei weitere Spiele wurden verloren, zwei davon sehr knapp, so dass ein respektabler dritter Platz errungen wurde. Zur SCL-Mannschaft gehörten Monika Lommel, Margarethe Persdorf, Barbara Mrosek, Elfie Klesse, Annemarie Hessinger, Astrid Disse, Birgit Behr und Inge Klose.

Die U18-Jungenmannschaft trat nach ihrem Aufstieg 2012 in einer Spielgemeinschaft mit Grün-Weiß Mainz in der B-Klasse an. Das höhere Spielniveau war spürbar. Neben zwei Unentschieden gegen Gensingen und Mombach/Gonsenheim sowie zwei Niederlagen gegen Blau-Weiß Mainz und DJK Moguntia Bretzenheim konnten die Jungen das letzte Spiel deutlich mit 14:0 gegen Laubenheim gewinnen und die Runde damit mit einem positiven Erlebnis beschließen. Zum Team rund um Mannschaftsführer Luiz Bergfeld gehörten Marius Hoffmann, Friedrich und Wilhelm Röper, Moritz Kückels, Luis Rowohlt und Marcel Mattern.

Nach langen Jahren konnten wir endlich wieder eine aktive Herrenmannschaft melden (siehe Foto). Niko und Luiz Bergfeld (U18), Andreas Thielen, Manuel Förster, Marcel Meffert, Sebastian Hübler, Daniel Rode, Dominic Docter und Dominik Wölm gingen motiviert zu Werke. Insgesamt konnten vier Siege eingefahren werden, lediglich zwei Spiele wurden verloren. Es hat viel Freude bereitet, dieses Team bei den Spielen zu beobachten und zu sehen, wie schnell eine neue Mannschaft, „zusammengewürfelt“ aus ehemaligen Jugendspielern, neuen Tennismitgliedern und SCL-Basketballern super harmoniert. Getreu dem Motto „alles oder nichts“ wurde mit viel Tempo und ohne Angst, einen Fehler zu machen, frei aufgespielt. Die Vorfreude auf die nächste Runde ist da.

Drei Siege gegen Alzey, Gensingen 2 und Wonnegau Monsheim sowie drei Niederlagen gegen Klein-Winternheim, Saulheim und Bodenheim haben die Herren-65-Mannschaft der Spielgemeinschaft Drais-Lerchenberg auf den fünften Platz geführt.  Neben Mannschaftsführer Dr. Lutz Gündel spielten Dr. Karl Johannsen, Wolfgang Hötzel, Prof. Dr. Günther Werth, Josef Burth und Dieter Wöhl die Medenspiele 2013.

Alle Teams können weitere Mitspieler/innen gebrauchen! Wer nächstes Jahr eines der Teams unterstützen möchte, kann gerne mit der Abteilungsleitung Kontakt aufnehmen!