Nach der Sanierung des Vereinsheims möchte der SCL im Frühjahr 2017 die Außenanlagen neu gestalten. Wichtigste Neuerung: das Clubhaus, und damit auch das Restaurant, erhält einen neuen, ebenerdigen Zugang über die Nino-Erné-Straße.

 

"Um die Nino-Erné-Straße überhaupt bauen zu können, muss der SCL einen schmalen Streifen seines Grundstücks abgeben. Im Gegenzug wird die Stadt einen neuen Zugang zu unserem Gelände direkt von der neuen Straße ermöglichen. Die bisherige alte Schallschutzwand wird durch eine moderne, attraktive Schallschutzwand ersetzt.", freut sich Ralf-Ingo Werner, 1. Vorsitzender des SCL.

"Wir nehmen diese notwendigen Arbeiten zum Anlass, die Terrasse und das Gelände drum herum, völlig neu zu gestalten.", erläutert Wolfang Patschke, 2. Vorsitzender des SCL, die angedachten arbeiten. Rechtzeitig zur neuen Terrassensaison soll nach Vorstellung des Vorstands das Gelände im neuen Design fertig sein. Nach Möglichkeiten sogar mit mehr Platz für Tische. Auch der Spielplatz soll dann wieder reaktiviert werden. Ralf-Ingo Werner: "Kinder sollen sich auf unserem Gelände wohlfühlen!"

Bis zum Baubeginn werden die Planungen nun voran getrieben. Hier freut sich der SCL über Unterstützung vieler Fachleute. Schließlich sollen die Arbeiten durch viel Eigenleistungen so preiswert wie möglich ausgeführt werden.