Zum 1. Mal wurde ein Feriencamp ausschließlich von BfDlern und Praktikanten vorbereitet, geplant und auch umgesetzt. Das Feriencamp wurde als Projekt im Rahmen Ihres freiwilligen sozialen Jahres für Frederik Drechsler, Paavo Jensen, Matteo König und Jean Louis zu einer großen Herausforderung. Mit Unterstützung ihres Betreuers Karl-Heinz Schimpf entwickelten die 4 (bis April waren noch Nadine Lehmann und Daniel Otholt im Team) für die Kinder einen sehr abwechslungsreichen Programmplan. Als Betreuerin begleitete das Camp Olivia Schmitt, Abteilung Boxen.

Das vielfältige Sportangebot, bei dem immer 2 Sportarten gleichzeitig auf dem Plan standen, machte den Kindern sehr viel Spaß. Die Sportarten Trampolin, Tischtennis, Basketball, Handball, Volleyball, Fußball und Boxen waren Teil des Programms. Der Besuch der Minigolfanlage im Hartenbergpark und des Kinderspielparadieses Rambazamba als Ergänzung zum Sportprogramm wurde von den Kindern mit großer Begeisterung aufgenommen. Ein weiteres Highlight war natürlich auch das Abschlussgrillen, zudem auch die Eltern der Kinder eingeladen wurden. Viele Eltern brachten Salate und Kuchen dazu mit.  „Ich werte dieses Osterferiencamp als vollen Erfolg“ erklärt Karl-Heinz Schimpf. „Unsere BfDler und Praktikanten von Anfang bis Ende haben eine hervorragende Arbeit geleistet. Natürlich lief nicht immer gleich alles rund, aber sie haben sich so engagiert, dass zum Schluss alles passte. Die Kinder waren begeistert. Dass fast alle Eltern nach einer Wiederholung im nächsten Jahr gefragt haben ist für mich das Zeichen, dass dieses Projekt sehr gut ankam“.

 

Karl-Heinz Schimpf