Alle Bilder zum Spiel gegen Nierstein und der anschließenden Meisterfeier.

Fotos: Francois Godevi

MannschaftsfotoMit einem 3:2 krönt die D-Jugend des Sportclubs vom Lerchenberg die sehr gute Saison.

Die Meisterschaft konnte bereits im vorletzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten aus Hechtsheim besiegelt werden.

Aber das Spiel selber offenbarte ungewohnte Schwächen. "Wir haben zu viele Fehler gemacht!" analysierte Abwehrspieler Ilias und gab zu, dass die Konzentration nach der gewonnen Meisterschaft gefehlt hat.

Wir freuen uns (und sind auch etwas stolz) mit MAHER ABOU ZEID.

Das Rabanus-Maurus-Gymnasium verlieh ihm anlässlich der Abiturfeier den "Pierre de Coubertin-Preis" für seine sehr guten sportlichen Leistungen und sein besonderes soziales Engagement.

Hierzu gratulieren wir ihm sehr herzlich und hoffen, dass er uns als Übungsleiter und Mitarbeiter noch sehr lange erhalten bleibt!

Mit einem Teil seiner Gruppe nahm Michael Brand sehr erfolgreich an den Kreismeisterschaften teil. Der Jüngste, Tobias Wilhelm, AK M 13, belegte sowohl im Ballwurf wie auch im 800 m-Lauf jeweils den dritten Platz. Ebenfalls Dritte wurde Keisha Boakye mit sehr guten 9.21 m im Kugelstoßen; im ersten 80 m-Hürden-Lauf ihrer "Karriere" wurde sie gute Vierte. Diesen Platz belegte auch Schwester Kezia im Weitsprung. Auf den sogenannten undankbaren vierten Platz lief auch die 4 x 100 m-Staffel U 16 mit Kezia, Gaye, Fabienne und Keisha.

Diese Ergebnisse sind um so bemerkenswerter, als sie in großen Teilnehmerfeldern erkämpft wurden.

Gratulation an Trainer und Athleten!